Mehrheit der Gäste wünscht sich Vorschriften für Hotels zum Schutz ihrer Gäste vor Fußpilz

Mehrheit der Gäste wünscht sich Vorschriften für Hotels zum Schutz ihrer Gäste vor Fußpilz (Foto: Hansaplast)Berlin – 64 Prozent der Gäste wünschen sich von den Hotels mehr vorbeugende Maßnahmen gegen Fußpilz (z.B. Slipper, Desinfektionsgel, etc.) in Hotels. Etwa zwei Drittel der Befragten (69%) sagen sogar, dass es für Hotels und Ferienunterkünfte aller Kategorien und Art eine Vorschrift geben müsste, vorbeugende Maßnahmen gegen Pilzinfektionen für ihre Gäste zu treffen. Die geht aus einer Umfrage von Pam Berlin und dem Institut für Pilzkrankheiten und Mikrobiologie in Berlin hervor. Dazu wurden von Yougov 2.019 Deutsche bundesweit befragt.

In Bezug auf Hotels und Ferienunterkünfte im Ausland wünschen sich dies sogar 72 Prozent. Außerdem sind etwas mehr als die Hälfte aller befragten Bundesbürger (52%) der Meinung, dass ein Pilzbefall im Hotelzimmer nicht von der Hotelkategorie abhängig ist. 42 Prozent aller Befragten haben zumindest in einigen Hotels Bedenken, sich während eines Hotelaufenthaltes mit Fußpilz anzustecken. Bei 17 Prozent der befragten Bundesbürger ist dies in jedem Hotel der Fall.

„Unsere Ergebnisse zeigen sehr deutlich, dass die Deutschen sich sehr intensiv mit dem Thema Fußpilz während ihrer Hotelaufenthalte auseinandersetzen. Viele Hotels im gehobenen Segment reagieren bereits darauf und bieten ihren Gästen zum Beispiel Badeschuhe oder Room-Slipper zum Schutz vor den ansteckenden Pilzen als kostenfreien Service an. In der Budget-Hotellerie findet dies bisher nur vereinzelt statt“, sagte Paul Möllemann-Breitenfeld, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Pam Berlin.

Zu wenig im Alltag über Fußpilz und die Risiken informiert, fühlen sich 24 Prozent aller befragten Bundesbürger. „Es mangelt in der Tat an öffentlicher Aufklärung zu diesem Thema“, erklärte Prof. Hans-Jürgen Tietz, Experte für Pilzinfektionen und Leiter des Instituts für Pilzkrankheiten und Mikrobiologie in Berlin. „Die Hälfte unserer Patienten sind bereits an Nagelpilz erkrankt. Das bedeutet, dass sich der Fußpilz dorthin verbreitet hat. Wird die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt, stecken sich die Betroffenen selbst weiter und ihre Mitmenschen an, oft die eigenen Kinder oder Enkel. Fußpilz ist eine ernstzunehmende Infektionskrankheit – keine Bagatelle.“

Hygiene im Hotel wird bei den Deutschen großgeschrieben
Für über 90 Prozent der befragten Bundesbürger ist das Thema Hygiene während eines Hotelaufenthaltes wichtig (60% legen sehr viel Wert, 34 Prozent legen viel Wert darauf). Im Altersvergleich wird deutlich, dass dies auch bei der Mehrheit der befragten jungen Menschen der Fall ist. Ganze 52 Prozent der 18- bis 24-Jährigen legen sehr viel Wert auf gute Hygiene während ihres Hotelaufenthaltes.

Für Frauen spielt die Hygiene in diesem Zusammenhang eine deutlich größere Rolle, als für Männer. Mehr als Zweidrittel der Frauen (68%) legen sehr viel Wert auf Hygiene. Bei den Männern sind es hingegen nur etwas mehr als die Hälfte (52%). Im Bundesländervergleich zeigt sich der Trend, dass die Befragten aus Mecklenburg-Vorpommern mit Abstand am meisten sehr viel Wert auf Hygiene im Hotel legen. Auch den Thüringern sowie den Befragten aus Bremen und Schleswig-Holstein ist das Thema Hygiene im Hotel wichtig. Keine große Rolle spielt Hygiene im Hotel tendenziell für die Befragten aus dem Saarland und aus Brandenburg.

31 Prozent der Befragten mit Fußpilz haben sich diesen bestimmt oder wahrscheinlich während eines Hotelaufenthaltes zugezogen
Über ein Drittel der Befragten (34%) sind schon einmal an Fußpilz erkrankt. Zehn Prozent von ihnen sagen, sie haben sich den Fußpilz ganz bestimmt während eines Hotelaufenthaltes zugezogen. 21 Prozent geben an, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass sie sich den Fußpilz während eines Hotelaufenthaltes zugezogen haben. 31 Prozent der betroffenen Befragten gaben an, dass es in einem Vier- bis Fünf-Sterne Hotel passiert sei, 48 Prozent sagten, sie haben sich den Fußpilz in einem 3 Sterne Hotel zugezogen und 10 Prozent gehen davon aus, dass sie sich die Pilzinfektion in einer Jugendherberge, in einem Motel oder Ferienlager zugezogen haben.

Sieben Prozent der Befragten, die schon einmal an Fußpilz erkrankt sind, leiden sogar an einem chronischen Krankheitsverlauf. In den letzten fünf Jahren litten insgesamt 20 Prozent der Erkrankten bereits dreimal oder häufiger und 42 Prozent ein- bis zweimal an Fußpilz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: