Carlsen Rezidor kauft Prizeotel, fast: Marco Nussbaum & Co bekommen 14,7 Millionen Euro für 49% – Wird das die neue große #NextGen Hotelmarke?

Prizeotel Hamburg City - ZimmerBerlin – 14,7 Millionen Euro für 555 Zimmer: Den nicht unbeeindruckenden Deal macht Marco Nussbaum, Co-Gründer von bislang drei Prizeotels, mit der zu Carlson gehörenden Rezidor Hotel Group. Und das für nur 49 Prozent der Anteile. Die restlichen Anteile können nach vier Jahren übernommen worden, wurde mitgeteilt. Demnach würde die Übernahme der jungen und noch kleinen Hotelgruppe, die gerade einmal 2009 gegründet wurde, rund 30 Millionen Euro betragen. Was für eine Wertsteigerung!

Marco Nussbaum, begnadeter „Chef Enabling Officer“ des „Wir sind Team“-Hotelkonzepts, will noch nicht allzuviel dazu sagen. Geplant sei, Entwicklung, Vertrieb und Marketing der unkonventionellen Hotelgruppe in den Konzern Rezidor voranzutreiben, heißt es in einer Pressemitteilung. Für jeden etablierten Hotelkonzern ist es überlebensnotwendig, mit hippen jungen Hotelkonzepten die neuen Kernzielgruppe der Generation Y für sich zu gewinnen. Wer nicht schnell genug agiert, gerät auf’s Abstellgleis.

„Prizeotel ist eine kommerzielle Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen konnte sich durch innovatives, urbanes Design, den Schwerpunkt auf Technologie, eine persönliche Note und eine einzigartige Teamkultur von der Masse abheben“, sagte dazu Wolfgang M. Neumann, Chef von Rezidor. Geplant seien weitere Standorte in Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und Benelux. In der Tat ist die Finanzkraft von Hotelkonzernen entscheidend bei der Belegung neuer Standorte. Im Rennen um die besten Locations kommt es im Wertbewerb mit Topkonzernen wie beispielsweise Starwood/Marriott vor allem auf das Renommee bei Immobilieninvestoren an.

„Prizeotel stellt mit seinem einzigartigen Design, den auf Wertschöpfung ausgerichteten Entwicklungskosten, der hohen Betriebseffizienz und der optionalen schlüsselfertigen Bauweise eine interessante Investmentmöglichkeit dar“, kommentierte Elie Younes, Executive Vice President & Chief Development Officer bei Rezidor.

Prizeotel bereitet derzeit ein zweites Haus in Hamburg an der Reeperbahn vor. Bislang gibt es drei Hotels in Bremen, Hamburg (nahe Hauptbahnhof) und Hannover.

Trackbacks

  1. […] der Anteile an Prizeotel für 14,7 Millionen Euro an die Rezidor Hotel Group veräußert zu haben; wir berichteten. Die restlichen 51 Prozent können in den nächsten vier Jahren von dem amerikanisch-europäischen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: