Gefährliche Legionellen im Hotel: So schützen Sie sich

Hotel Georghöhe auf NorderneyNorderney – Das Strandhotel Georgshöhe auf der Nordseeinsel Norderney steht in der Kritik: Das Wellnessresort soll bereits acht Mal wegen hohen Legionellenkonzentrationen im Trinkwasser zwangsgeschlossen worden sein, berichtete der NDR. Derzeit ist das Haus wieder evakuiert, da erneut Legionellen auftraten. Die Untersuchungen dazu laufen noch.

Legionellen werden über das Duschwasser übertragen. Darauf weist der auf Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander hin. Durch den feinen Sprühnebel, den man unter der Dusche einatmet, werden die Legionellen in die Lunge übertragen.

Da die meistens Hotels über Warmwasserspeicher verfügen, ist es wichtig dass hier eine sog. Legionellenschaltung eingebaut ist. Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass Legionellen schon ab 50 Grad Celsius Wassertemperatur abgetötet werden können; allerdings nur, wenn diese Temperatur über mehrere Stunden gehalten werden kann. Bei 55 Grad Celsius genügen schon 20 Minuten zum Desinfizieren, bei 60 Grad lediglich zwei Minuten. Will man Legionellen bei einer Temperatur von über 70 Grad Celsius abtöten, genügen sogar wenige Sekunden.


Eine Checkliste für Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie senden wir Ihnen auf Anfrage zu! Kostenfrei!
E-Mail genügt: gastro.redaktion@hussberlin.de


 

Wichtig ist, Duschköpfe regelmäßig zu entkalken, um die Gefahr der Legionellenbildung zu verringern. „Wir empfehlen dazu kristallisierte Zitronensäure. Das ist ein biologisches Produkt, eben keine Chemie und die Wirkung ist hervorragend“, so Jander. Ganz wichtig ist die Dokumentation, wann entkalkt wurde und auch die Temperatur-Kontrolle. Hier muß das Hotel beweisen, daß entsprechende Maßnahmen getroffen wurden.

Erkranken Gäste aufgrund von Legionellen im Trinkwasser, ermitteln die Behörden in Sachen Körperverletzung. Vor rund drei Jahren kam es in einem Hotel im Hochschwarzwald zu einem Todesfall infolge hoher Legionellenkonzentration im Duschwasser; da musste sich die Hotelleitung vor Gericht wegen Körperverletzung mit Todesfolge verantworten.

Im Sommer 2013 starben zwei Menschen bei einer Legionellenepidemie im Kreis Warstein; wir berichteten. Nun soll ein neues Gesetz dazu zwingen, sog. Rückkühlanlagen, die auch in Hotels verwendet werden, regelmäßig zu überprüfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: