Hotel-Mitarbeiterin wird bei Feuerwerk der Fuß abgerissen – Hotelier in der Haftung

Blaulicht - großDatteln – Ein furchtbarer Unfall mit Folgen: Bei einem Silvester-Feuerwerk vor dem Resort Jammertal in Datteln wurde eine Hotel-Mitarbeiterin schwerst verletzt. Der 24-Jährigen musste ein Fuß amputiert werden. Nun droht dem Hotelbetreiber weiteres Unheil: Offenbar gestattete er Gästen, selbst mitgebrachtes Feuerwerk zu entzünden. Nun kommt die Haftungsfrage auf. Als Partyveranstalter müsse der Hotelbetreiber für die Sicherheit seiner Gäste und Mitarbeiter sorgen. Darauf macht der Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander erneut aufmerksam.

Vor Silvester wurde häufig vor Gefahren mit illegalen Böllern und umherfliegenden Raketen gewarnt. Durch sein Einverständnis könne der Hotelier nun in Mithaftung genommen werden. Dies werde die BG und möglicherweise andere, verletzte Gäste auch tun, so Jander.

Eine der privat mitgebrachten Feuerwerksbatterien geriet außer Kontrolle, wobei die Batterie umstürzte und ihre Geschosse waagerecht verschoss. 14 weitere Menschen wurden dabei verletzt. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen.


Exklusiver Leserservice: Ihre Fragen zur Betriebssicherheit können Sie stellen – kostenlos und unverbindlich (auch anonym):
http://gastronomie-hotellerie.com/Expertenfrage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: