Hotelmarkt Frankfurt am Main wächst – 21 neue Hotels in Bau – Zahl der Übernachtungen steigt weiter

(Frankfurt/Main, 21. August 2015) Mainhattan ist eine der gefragtesten Destinationen Deutschlands: Der Hotelmarkt Frankfurt/Main boomt geradezu – zuletzt stieg die Zahl der Hotelübernachtungen um 7,5 Prozent. Die durchschnittliche Zimmerauslastung der Kettenhotels stieg leicht auf 68,5 Prozent und beim durchschnittlichen Zimmerpreis liegen die Tophotels mit 118,50 Euro auf Platz zwei im Deutschland-Vergleich. Dies geht aus einer Studie don Hotelimmobilien-Berater Dr. Lübke & Kleber hervor. Und der Hotelmarkt wächst weiter: Laut tophotelprojects.com sind derzeit 21 neue Tophotels mit insgesamt 4.600 Zimmern in Bau bzw. in Entwicklung.

Neu eröffnetes Boardinghaus Capri by Fraser in Frankfurt/Main - Hoteldesign von JOI-Design

Neu eröffnetes Boardinghaus Capri by Fraser in Frankfurt/Main – Hoteldesign von JOI-Design

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Frankfurt/Main
(Quelle: tophotelprojects.com)
Hampton by Hilton Hotel Frankfurt Europa-Allee – 158 Zimmer – Eröffnung: September 2015
Premier Inn Frankfurt – 210 Zimmer – geplante Eröffnung: Ende 2015
Moxy Hotel Gateway Gardens – 305 Zimmer – Geplante Eröffnung: Herbst 2016
Motel One „Bundesrechnungshof“ – 450 Zimmer – Geplante Eröffnung: Anfang 2017

Neuest Hotel-Juwel in Frankfurt/Main ist das Boardinghaus „Capri by Fraser“: Mit 153 Studios und Ein-Zimmer-Apartments ist das GBI-Projekt das erste der Fraser-Gruppe aus Singapur in Deutschland; es sollen in Hamburg und Berlin zwei weitere folgen.

Um 7,3 Prozent ist die Gesamtzahl der Übernachtungen in Frankfurt im vergangenen Jahr gestiegen. Der Frankfurter Hotelmarkt erreichte damit im fünften Jahr in Folge einen Rekord und verbuchte 2014 insgesamt 8.045.905 Übernachtungen. Der positive Trend setzte sich im ersten Quartal 2015 weiter fort. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Übernachtungszahl um 6,3 Prozent auf über zwei Millionen. „Der Frankfurter Hotelmarkt ist sowohl für Betreiber als auch für Investoren ausgesprochen attraktiv. Der Ausbau der Beherbergungsinfrastruktur konnte nicht mit der dynamischen Entwicklung der Übernachtungen der letzten Jahre mithalten. Die Betriebe profitieren somit von einer hohen Nachfrage“, sagt Daniela M. Bense, Senior Consultant Hotelimmobilien der Dr. Lübke & Kelber GmbH.

In Hinblick auf die Auslastung war 2014 ebenfalls ein Rekordjahr: Erstmals betrug die durchschnittliche Bettenauslastung aller Beherbergungsbetriebe (Hotels, Gasthöfe, Pensionen und Campingplätze) knapp über 50 Prozent. Die durchschnittliche Betriebsgröße lag bei 163 Betten.

Weitere Spreizung zwischen Angebot und Nachfrage erwartet
„Schon seit 2011 beobachten wir in Frankfurt, dass der Ausbau des Bettenangebots nicht mehr mit der dynamisch wachsenden Übernachtungsentwicklung Schritt halten kann“, stellt Bense fest. „Zwischen 2005 und 2014 stieg die Zahl der Übernachtungen um 75,8 Prozent – die der Betten hingegen nur um 53,1 Prozent. Daraus ergibt sich ein Überhang der Nachfrageentwicklung von 22,7 Prozentpunkten. Noch in diesem Jahr wird sich dieser nach unseren Prognosen auf über 24 Prozentpunkte ausweiten.“

Frankfurt gehört zu den international am stärksten nachgefragten Destinationen in Deutschland: Vor der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 zeichneten sich internationale Gäste teilweise für über die Hälfte des gesamten Übernachtungsaufkommen verantwortlich. Auch im Gesamtjahr 2014 stellten sie mit 45,2 Prozent einen großen Anteil des Frankfurter Übernachtungsaufkommens.

„Der Nachfrageüberhang zeigt sich insbesondere im Hotelsegment (ohne Gasthöfe, Pensionen und Campingplätze)“, erklärt Bense. Während die Gesamtzahl der Hotelübernachtungen von 7.284.526 (2013) auf 7.833.482 (2014) um 7,5 Prozent zugenommen hat, stieg das Bettenangebot der Hotels unterproportional: von 40.442 (2013) um 4,5 Prozent auf 42.281 (2014). Trotz der höheren Bettenzahl stieg somit auch die Bettenauslastung leicht auf 50,8 Prozent (2013: 49,4 Prozent).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: