Roomnight im Insolvenzeröffnungsverfahren – Offene Fragen über Gültigkeit der Hotelgutscheine

Roomnight insolvent

UPDATE (Henstedt-Ulzburg bei Hamburg, 01. Juli 2015) Die nächste große Pleite im Geschäft mit Hotelgutscheinen bahnt sich an: Über die Roomnight Easy GmbH wurde das Insolvenzeröffnungsverfahren eröffnet. Damit wird geprüft, welche „Aussichten zur Fortführung der Roomnight Easy GmbH bestehen bzw. ob ein Insolvenzgrund gegeben ist“, heißt es in einer Firmenmitteilung. Die Webseite des Hotelgutschein-Verkäufers ist durch einen Texthinweis ersetzt, weitere Voucher-Verkäufer finden derzeit offiziell nicht statt. Lesen Sie dazu auch: Hotelgutscheine von Roomnight: Hotels müssen Voucher einlösen – Vorläufige Insolvenzverwalterin: Hotel zur Erfüllung der Leistung verpflichtet

Großangelegter Betrug: Billigbier in Markenfässern – Festnahme!

(Köln, 30. Juni 2015) Die Kripo Köln durchsucht zurzeit die Geschäftsräume eines Bierverlags in Köln-Niehl. Dem Geschäftsinhaber (42) und seinem Bruder (34) wird vorgeworfen, seit ein bis zwei Jahren Billigbier unter dem Namen renommierter Brauereien zu verkaufen.

Hotelsicherheit: Wertsachen im Hoteltresor statt Zimmersafe deponieren – Versicherungen kommen nur für den Zeitwert auf – Nach Diebstahl Rezeption und Polizei informieren

Hoteltresor

(Köln, 30. Juni 2015) Schmuck und Kamera für den Urlaub, Smartphone und Laptop für die Geschäftsreise: Für viele Reisende gehören Wertsachen mit zum Gepäck. Und das weckt das Interesse von Dieben. Entsprechend sollten wertvolle Gegenstände selbst bei kurzen Aufenthalten immer sicher deponiert werden. „Der Hoteltresor ist die beste Wahl, denn häufig sind die von der Versicherung abgedeckten Wertgrenzen beim Hoteltresor deutlich höher als bei einem Zimmersafe“, sagt eOlaf Seiche, TÜV Rheinland-Experte für die Tourismusbranche.

Daniel Bojahr wird Hoteldirektor im Radisson Blu Hotel Rostock

Daniel Bojahr

(Rostock, 30. Juni 2015) Im Juli 2015 wechselt Daniel Bojahr als General Manager zum Radisson Blu Hotel Rostock. Zuvor war er knapp sieben Jahre Hoteldirektor im Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee. Mit dem Wechsel bleibt Bojahr einmal mehr seiner mecklenburgischen Heimat treu.

Michael Möcking ist neuer Regional Vice President Western Europe und General Manager des Swissôtel Berlin

Michael Möcking

(Berlin, 30. Juni 2015) FRHI Hotels & Resorts (FRHI), die Muttergesellschaft der renommierten Hotelmarken Raffles, Fairmont und Swissôtel, ernennt Michael Möcking zum neuen Regional Vice President Western Europe und gleichzeitig zum General Manager des Swissôtel Berlin. In dieser Funktion wird er sich um die Belange von insgesamt neun Swissôtel Hotels in Westeuropa kümmern – darunter Hotels in der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden.

Notfall im Hotel: Was ist zu tun? Ratgeber für Hotelmanagement

Von Hotel-Sicherheitsberater Florian Horn – Juni 2015

Das Kerngeschäft eines Hoteliers und seiner Beschäftigten besteht nicht in der Erstellung von Sicherheitskonzepten und Notfallplanungen. Und doch driftet die momentane Sicherheitsdiskussion in die Abwehr der Bedrohung von Terroranschlägen ab. Ist diese Diskussion jedoch sinnvoll? Der Autor meint Nein, denn ein Großteil der kleinen oder mittelständischen Hotels ist davon gar nicht betroffen. Allgemein fehlen jedoch organisatorische Voraussetzungen, um sicherheitsrelevante Vorkommnisse zu bewältigen. So stellt sich zum Beispiel die oft unbeantwortete Frage, welche Maßnahmen eingeleitet werden müssen, wenn morgens ein Gast leblos im Bett vorgefunden wird? Müssen nur Maßnahmen zum Reputationsschutz der Einrichtung implementiert werden oder müssen auch die Mitarbeiter betreut werden? Grundsätzliche Fragen, für deren Beantwortung im Ernstfall keine Zeit mehr bleibt.

Lieber im Hotel: Deutsche sind noch skeptisch bei Sharing Economy – Konkurrenz von Airbnb & Co. doch nicht so stark? – Vertrauen auf Hotellerie

Der deutsche Gast nutzt das Hotelbett mit Vorliebe als TV- und Lesesessel und erst dann für amouröse Abenteuer, zum onlinesurfen und essen

(Hamburg, 30. Juni 2015) Auf Sharing-Economy-Plattformen wie airbnb.de bieten Privatpersonen ihre Zimmer, Wohnungen oder Häuser Reiseinteressierten als eine Ferienunterkunft an. Aber im Zuhause einer fremden Person übernachten? Einer repräsentativen Umfrage von travelzoo.de zufolge sehen Deutsche diese relativ neue Form des Urlaubs eher skeptisch. Über die Hälfte der Befragten würde nach wie vor lieber im Hotel übernachten. Die Experten für Reise- und Freizeitangebote wollten es genauer wissen und haben nachgehakt. Welche Bedenken haben Zweifler und was spricht für die Reiseform?

Arcona Hotels: Steffen Harbauer ist Corporate Director Revenue Development

Steffen Harbauer

(Rostock, 30. Juni 2015) Steffen Harbauer ist neuer Corporate Director Revenue Development der Arcona Hotel & Resorts. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet der 39-Jährige das Cluster-Revenue-Management, die strategische Weiterentwicklung der Hotelgruppe in den Bereichen Revenue & Distribution, die Preisgestaltung, die zentrale Reservierung sowie die touristischen IT-Systeme und die Leitung des 14-köpfigen Teams.

In der Zwickmühle: Travel Manager werden zunehmend zwischen Kostenvorgaben und Bedürfnissen der Reisenden eingeklemmt

Business Travel - © yanlev - Fotolia.com

(Neu-Isenburg, 30. Juni 2015) Geschäftsreiseverantwortliche haben zunehmend Schwierigkeiten, die Bedürfnisse der Reisenden mit den strikten Kostenvorgaben der Unternehmen in Einklang zu bringen. Dies zeigt die aktuelle Travel Management Studie von AirPlus International. Die Diskrepanz zwischen der angestrebten optimalen Betreuung der Reisenden einerseits und dem zunehmenden Kostendruck andererseits ist nach Ansicht der Befragten die größte Herausforderung, unabhängig von der Unternehmensgröße.

Griechenland: Engpässe beim Bargeld sind möglich – ADAC rät Touristen zu Vorsichtsmaßnahmen

Bargeld für Griechenland-Urlauber empfohlen

(München, 29. Juni 2015) Griechenlandurlaubern rät der ADAC dazu, sich für die Reise jetzt mit ausreichend Bargeld einzudecken. In der jetzigen Finanzsituation ist es möglich, dass Kreditkarten nicht akzeptiert werden oder am Bankautomaten nicht ausreichend Bargeld abgehoben werden kann. Wie sich die Situation in den nächsten Tagen weiter entwickeln wird, ist nicht absehbar. Die Banken bleiben bis zum 6. Juli geschlossen.

IHA warnt vor neuen AGB von booking.com – Verpflichtende Ratenparitäts-Klausel birgt Risiken

Hoteliers setzen sich gegenüber OTA in Sachen Buchungsprovision allmählich durch - Bei der Ratenparität dagegen herrscht Krieg (Foto: Media Images/fotolia.com)

(Berlin, 29. Juni 2015) Ende letzter Woche teilte Booking.com seinen Vertragspartnern kurzfristig mit, dass das Buchungsportal unbeeindruckt von der Abmahnung des Bundeskartellamts vom 2. April 2015 weiterhin auf seiner Ratenparitätsklausel bezüglich der Hotel-Websites beharre. Setze der Hotelpartner die Zusammenarbeit mit dem Portal nach dem 1. Juli fort, träten die neuen AGB von Booking.com automatisch in Kraft.

Prizeotel ist bester Hotel-Arbeitgeber – Führungskonzept „Wir sind Chef“ im Detail – Hintergrundbericht bei HOTELIER TV – Marco Nussbaum: Hotelfachausbildung nicht mehr nötig

Marco Nussbaum - TV-Interview

(Hamburg, 29. Juni 2015) Die Bewertungen der Mitarbeiter sind eindeutig: Prizeotel ist bester Arbeitgeber in der Hotellerie in Deutschland. Dies ergibt ein Ranking der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu für das Branchenportal hottelling . CEO Marco Nussbaum und sein Führungsteam erläutern in Interview mit HOTELIER TV das erfolgreiche Führungskonzept „Wir sind Chef“.

So macht man mit Musik modernes Hotelmarketing

Prizeotel Musik Prizemusic

(Bethesda/Hamburg, 29. Juni 2015) Musik und eine angenehme Atmosphäre machen ein Hotel aus: In Sachen Hotelmarketing setzt nun Marriott neue weltweite Akzente. Zusammen mit der Universal Music Group sollen Konzerte mit bekannten und auftrebenden Musikern in den Kettenhotels veranstaltet werden. Geplant sind auch Musikvideos und Musik-Downloads für die Hotelgäste. Wie man Hotelmarketing 2.0 mit Musik macht, zeigt auch Marco Nussbaum mit seinen trendigen Low-Budget-Hotels Prizeotel. Er lässt gleich einen eigenen Radiosender mit drei Kanälen in seinen Hotels abspielen.

Griechenland vor der Staatspleite: Bleiben Banken geschlossen? – Reisehinweis des Auswärtiges Amtes: Genügend Bargeld mitnehmen – Auswirkungen auf letztes wirtschaftliches Standbein Tourismus

Immer mehr Touristen bescheren den Luxus-Resorts in Griechenland steigende Gästezahlen (Foto: Grace Hotel Santorin)

(Berlin/Athen, 28. Juni 2015) Was wird aus dem Tourismus in Griechenland: Die Hinweise auf die unmittelbar bevorstehende Staatspleite Helleniens haben auch Auswirkungen auf deutsche Urlauber. Das Auswärtige Amt rät Touristen nun, genügend Bargeld mitzunehmen, da viele Banken geschlossen sein könnten und Bankautomaten womöglich keine Scheine mehr herausgeben werden („Bankferien“).

Kleiner Reise-Knigge – Aktuelle Informationen aus dem Arbeitskreis Umgangsformen International

Wer ungewollt im FKK-Hotel landet, bekommt Geld zurück

(Hamburg, 27. Juni 2015) Deutsche auf Reisen und im Ausland – nicht immer geben Landsleute sich als Vorbilder in punkto Benehmen und Auftreten zu erkennen. Aus aktuellem Anlass hier der kleine Reise-Knigge.

Tödliche Terrorattacken auf Touristenhotel: Sind Hotels in Deutschland sicher?

Tödlicher Terroranschlag auf Riu Hotel Imperial Merhaba in Sousse in Tunesien: 27 Tote

(Frankfurt/Main, 25. Juni 2015) Die tödlichen Terrorattacken auf ein Riu-Strandresort in Sousse in Tunesien mit mindestens 38 Toten, darunter auch ein TUI-Urlauber aus Deutschland, schreckt auch die Hotellerie in Deutschland auf. Wie sicher sind Business- und Airporthotels hierzulande? Die tatsächliche Terrorgefahr ist weiterhin hoch, sagt der auf Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander im Interview mit HOTELIER TV & RADIO. So sollten internationale Hotels in Ballungszentren und an großen Flughäfen regelmäßig ihre Mitarbeiter screenen lassen, so wie es in der Automobilindustrie bereits üblich ist.

Massive Proteste gegen Flüchtlinge im Hotel dauern an – Immer mehr notleidende Hotels werden zu Flüchtlingsheimen umgewandelt – Folgen für Anwohner und Wohnviertel

First-Class-Hotell soll Flüchtlingsheim werden: Best Westerm Hotel Oldentruper Hof in Bielefeld vor Umwandlung

(Freital/Bielefeld, 26. Juni 2015) Leonardo zog sich schnell zurück: Vor dem Hotel in Freital in Sachsen halten die Anwohner-Proteste gegen das Flüchtlingsheim an. Offenbar eskalierte der Protest teilweise – Autoreifen wurden zerstochen. Im Februar war bekannt geworden, dass in dem Hotel zunächst rund hundert Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Später sollen Plätze für weitere 280 Asylsuchende entstehen. In Deutschland werden immer öfter notleidende Hotels zu Asylherbergen umgewidmet – so soll nun ein bisheriges Best Western Hotel in Bielefeld 500 Flüchtlinge aufnehmen.

Anja Keckeisen steigt auf und wird CEO von Holidaycheck

Anja Keckeisen

(Bottighofen/Schweiz, 25. Juni 2015) Aufstieg für eine Top-Managerin: Anja Keckeisen ist nun CEO von Holidaycheck. Ihr Vorgänger Gilles Despas schied nach rund dreijähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch aus, wurde mitgeteilt. Frau Keckeisen war bislang schon in der Geschäftsführung als Chief Commercial Officer tätig.

Premier Inn ernennt Deutschland-Team

Das Premier Inn-Team für Deutschland steht (von links): Natalie Busch, Mark Sommer, Eric Hübbers, Elisabeth Knopp, Steve Hammond. Nicht im Bild: Richard Pearson

(Frankfurt am Main, 25. Juni 2015) Der britische Hotelmarktführer Premier Inn kommt nach Deutschland. Ein erstes Hotelprojekt mit 210 Zimmern ist im Frankfurter Europaviertel im Bau. Jetzt stellt das Unternehmen sein jüngst ernanntes Deutschland-Team vor, das von der Premier Inn-Deutschlandzentrale in Frankfurt am Main aus agiert.

Louvre Hotels Group: Hendrik Hellemans wird Operations Director Germany

Hendrik Hellemans

(Hamburg/Paris, 25. Juni 2015) Die Louvre Hotels Group verstärkt ihr Deutschland-Team ab sofort um Hendrik Hellemans. Der Deutsch sprechende Belgier ist als Operations Director Germany verantwortlich für die Markteinführung der Budget-Marke Première Classe. Hellemans kommt von Dynamic Hotels in Frankreich, für die er in den letzten vier Jahren das kürzlich veräußerte Portfolio der Balladins-Häuser in Deutschland managte.