Close

October 25, 2011

14. Busche Gala – Grand Spa Resort A-Rosa Sylt ist das „Hotel des Jahres 2012“

(List/Sylt, 25. Oktober 2011) In einzigartiger Atmosphäre feierten am gestrigen Montagabend rund 300 Ehrengäste bei der 14. Busche Gala im “Hotel des Jahres 2012”, dem Grand Spa Resort A-Rosa auf Sylt. Neben der Auszeichnung „Genießer des Jahres“, die der weltbekannte Schauspieler Armin Mueller-Stahl erhielt, verliehen die Redaktionen der Klassiker „Schlemmer Atlas“ und „Schlummer Atlas“ Auszeichnungen in 15 weiteren Kategorien für außergewöhnliche Leistungen in der Gastronomie und Hotellerie.

14. BUSCHE GALA - Preisträger feiern bei der großen Verleihung auf Sylt

14. BUSCHE GALA - Preisträger feiern bei der großen Verleihung auf Sylt

Nach dem Empfang der Gäste in der „Life-Style Bar“ des Hotels, empfing RTL- Moderatorin Frauke Ludowig die Preisträger, Laudatoren und Promis zur offiziellen Ehrung. Die „Spitzenköche des Jahres 2012“ nahmen von ihrem Laudator, dem Gourmet-Papst Gerd Käfer, die Urkunden entgegen. Wolfgang Ritter hielt die Laudatio in der Kategorie Gastronomie auf den Aufsteiger Frank Buchholz, die Sommelière Magdalena Brandstätter, den Oberkellner Brian McLaren und die Pâtissière Nicole Riechert. Außerdem wurden „Die Bank“ als Bar des Jahres, das ausländische Restaurant „Zenzakan“ und das Weingut Friedrich Becker in selber Kategorie ausgezeichnet. Im Zeichen des Gastes erhielt Singapore Airlines zum sechsten Mal die Ehrung „Airline des Jahres“. „Concierge des Jahres“ wurde Kathrin Beulshausen vom East Hotel in Hamburg und „Schiff des Jahres“ die MS Deutschland der Reederei Peter Deilmann.

Ein weiterer Höhepunkt der Verleihung war die Auszeichnung zum „Gastronom des Jahres 2012“. Überraschungsgast Günter Netzer hielt die Laudatio auf seinen guten Freund Herbert Seckler, Besitzer der bekannten „Sansibar“ auf Sylt. Beeindruckt von der gelungenen Überraschung bekam Herbert Seckler die Urkunde überreicht und bedankt sich in seiner Rede für die persönlichen Worte und die besondere Auszeichnung.

Den Wanderpokal für das „Hotel des Jahres 2012“, das Grand Spa Resort A-Rosa Sylt, bekamen Horst Rahe(Geschäftsführender Gesellschafter deutscher Seereederei) und Frank Nagel (Geschäftsführer A-Rosa Resort und Hotel GmbH) vom Vorjahrespreisträger Carsten Rath (Hotel Grand Kameha Bonn) überreicht.

Ein Highlight für das Publikum war die die Ehrung des „Genießers des Jahres 2012“. Die „Genießer-Laudatoren“, der Schauspieler Christian Wolff und Dr. Matthias Esche (Geschäftsführer Bavaria Film), überbrachten ihre lobenden und bewundernden Worte per Video-Botschaft. Gerührt bedankte Armin Mueller-Stahl sich mit einem Gedicht für die besondere Ehrung und bekam traditionell die „Genießer-Schürtze“ umgelegt.

Nach der Verleihung wurden die Ehrungen bei der gamourösen Winner’s Night gefeiert. Hier verwöhnten die Köche des Hotels in den Restaurants „La Mer“ und „Spices“ die Gäste mit kulinarischen Zaubereien. Das Angebot reichte von Sushi über geschmorte Ochsenschulter bis Sylter Royal „Shot“.

Nachdem die Gäste mit exklusiven Genüssen verwöhnt wurden, traten im Ballsaal um 22.30 Uhr die Torschützen der „Gruppe Köche“ gegen die „Gruppe Hoteliers“ beim kulinarischen Torwandschießen gegeneinander an. Angepfiffen wurde die Partie von der Moderatorin Frauke Ludowig. Bei den Spitzenköchen zeigten Frank Buchholz, Sven Elverfeld, Christian Jürgens, Rudolf Obauer und Harald Wohlfahrt dass Sie nicht nur mit dem Küchenmesser, sonder auch mit dem runden Leder umgehen können. Frank Nagel, Carsten Rath, Oliver Staas, Roland Zadra und Klaus Schurr stellten für das Team „Hoteliers“ ihr Talent unter Beweis und gewannen am Ende das Duell.


Grand SPA Resort A-ROSA Sylt

Grand SPA Resort A-ROSA Sylt

Grand Spa Resort A-Rosa Sylt ist das „Hotel des Jahres 2012“
Inspiriert vom mondänen Baustil klassischer Nord- und Ostseebäder ist das Grand Spa Resort A-Rosa Sylt ein exklusiver Rückzugsort. So einladend die Architektur von außen schon ist – das Interieur übertrifft alle Erwartungen. Die elegant- modernen Zimmer und Suiten empfangen den Gast mit dem geborgenen Gefühl eines Zuhauses. Das Grand Spa Resort A-Rosa Sylt ist Treffpunkt für Lebensfreude und Fünf-Sterne-Genuss. Für die Redaktion des Schlummer Atlas ist es zweifelsfrei das „Hotel des Jahres 2012“.

In den 147 Zimmern und 30 Suiten sorgt stilvolles Ambiente gepaart mit höchstem Komfort für einen Aufenthalt der Extraklasse. Zu all diesen Annehmlichkeiten, die die Ausstattung bietet, kommt ein weiteres unverwechselbares Detail hinzu: die perfekte Leistung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die einen professionellen und authentischen Service auf Augenhöhe erbringen. Das Zusammenspiel von exzellenter Dienstleistung, herzlicher Gastfreundschaft und höchstem Qualitätsmaßstab ergibt die unvergleichliche Atmosphäre dieses Luxus-Domizils.

Die Spa-Rosa-Wohlfühlexperten haben ausschließlich das Wohlbefinden ihrer Gäste im Blick. Die ganzjährig beheizte Meerwasser-Poollandschaft, sechs Themensaunen und das Hamam mit Rasul sind nur einige Indizien dafür, dass der Alltag hier mühelos abperlt. Spa-Rosa-Eleganz, die entspannt. Die einmalige Lage direkt an der Nordsee ermöglicht authentische Anwendungen aus der Original-Thalasso- herapie, die mit der ganzen Kraft des Meeres das Immunsystem stärken und Körper und Seele gründlich auf Vordermann bringen.

Sylt hat internationales Flair – das ist auch in den Restaurationen spürbar. Drei À la carte-Restaurants verwöhnen mit vielfältiger und abwechslungsreicher Küche: Im elegant-hellen Ambiente des mehrfach ausgezeichneten Gourmetrestaurants „La Mer“ werden Fisch, Schalen- und Krustentiere genauso wie regionale Fleischspezialitäten auf höchstem Niveau von dem Shootingstar der Gourmetszene Sebastian Zier und seinem Team kreativ und innovativ zubereitet.

Das „Cucina della Mamma“ begeistert derweil mit moderner italienischer Küche: von der selbst gemachten Pasta bis hin zu Ofen- und Schmorgerichten. Und das „Spices“ offeriert neben Sushi die ganze Aromenvielfalt der asiatischen Küche.

Den krönenden Abschluss findet der „Tag am Meer“ in der Life-Style Bar, dem Mittelpunkt des Grand Spa Resort A-Rosa Sylt. Hier klingt der Abend vor dem Kamin mit einem köstlichen Cocktail oder einem prickelnden Glas Champagner aus.

Genuss und Wohlbefinden auf höchstem Niveau bündeln sich auf beeindruckende Weise im Grand Spa Resort A-Rosa Sylt und daher ist es zu Recht zum „Hotel des Jahres 2012” gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch!

Die Auszeichnung „Hotel des Jahres“ von der Schlummer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten bisher:

2012 Grand SPA Resort A-ROSA, List/Sylt
2011 KAMEHA GRAND BONN, Bonn
2010 Excelsior Hotel Ernst, Köln
2009 Park Hotel Bremen, Bremen
2008 The Ritz-Carlton, Wolfsburg
2007 Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt am Main
2006 Hotel Palace, Berlin
2005 Hotel Königshof, München
2004 Hotel Dollenberg, Bad Peterstal-Griesbach
2003 Hotel Louis C. Jacob, Hamburg
2002 Hotel Bayerischer Hof, München
2001 Colombi Hotel, Freiburg
2000 Hotel Adlon, Berlin
1999 Excelsior Hotel Ernst, Köln

Frank Nagel

Frank Nagel

Frank Nagel ist der „Hotel-Manager des Jahres 2012“
Bereits zum 14. Mal zeichnet die Schlummer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft eine Persönlichkeit der internationalen Spitzenhotellerie aus. Die Auszeichnung „Hotel-Manager des Jahres“ geht in diesem Jahr an Frank Nagel vom Grand Spa Resort A-Rosa Sylt.

Eine tiefe Leidenschaft für seinen Beruf ist die Triebfeder, die Frank Nagel (46) in die Riege der besten Hotel-Manager Deutschlands empor gehoben hat. 30 Jahre nach dem Start seiner Hotellerie-Karriere mit einer Lehre zum Koch ist er seit kurzem Geschäftsführer der A-Rosa Resort & Hotel GmbH. Mit der Ernennung zum Geschäftsführer würdigt die Deutsche Seerederei, zu der die A-Rosa Resorts als Tochtergesellschaft gehören, Nagels unternehmerische Visionen, seine Innovationskraft und seine Fähigkeit, durch Begeisterung für den Beruf Mitarbeiterteams zu Höchstleistungen zu führen.

Mühelos verbindet der gebürtige Niedersachse sein Ausnahmetalent in der Spitzengastronomie mit einem feinen Gespür für die Bedürfnisse der Gäste und die Trends in der gehobenen Hotellerie. Zugute kommt Frank Nagel ein reicher Erfahrungsschatz, den er sich auf zahlreichen Stationen im In- und Ausland, unter anderem in Spanien, Österreich und Italien erworben hat. Das Grand Spa Resort A-Rosa Travemünde genoss unter seiner Leitung bereits einen hervorragenden Ruf.

Als Mitglied der Geschäftsleitung eröffnete Frank Nagel 2010 für A-Rosa das Grand Spa Resort A-Rosa Sylt, ein Urlaubsresort der Fünf-Sterne-Superior-Kategorie. Sein Ziel ist, die Marke A-Rosa als Premiummarke im Spa-Bereich zu etablieren und gleichzeitig mit einer kleinen, feinen Hotelgruppe A-Rosa im deutschsprachigen Raum zu expandieren. Sicher ist: Was sich dieser Mann vornimmt, das schafft er auch. Wir gratulieren ganz herzlich zur Auszeichnung „Hotel-Manager des Jahres 2012“. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Die Auszeichnung „Hotel-Manager/in des Jahres“ von der Schlummer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:
2012 Frank Nagel, Grand SPA Resort A-ROSA Sylt
2011 Carsten K. Rath, KAMEHA GRAND BONN, Bonn
2010 Wilhelm Luxem, Excelsior Hotel Ernst, Köln
2009 Wilhelm Wehrmann, Park Hotel Bremen, Bremen
2008 Thomas Wurzinger, The Ritz-Carlton, Wolfsburg
2007 Gerhard E. Mitrovits, Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt am Main
2006 Kurt Lehrke, Hotel Palace, Berlin
2005 Lorenzo Cattaneo, Hotel Königshof, München
2004 Meinrad Schmiederer, Hotel Dollenberg, Bad Peterstal-Griesbach
2003 Jost Deitmar, Hotel Louis C. Jacob, Hamburg


Frank Buchholz

Frank Buchholz

“Schlemmer Atlas”: Frank Buchholz ist „Aufsteiger des Jahres 2012“
Ein eigenes Restaurant, zwei eigene Kochschulen, regelmäßige Fernsehauftritte und fast jedes Jahr ein neues Kochbuch − die Liste seiner Aktivitäten ist lang und Frank Buchholz gehen die Ideen noch lange nicht aus. Der Mainer Chef wurde nun vom Busche Verlag, Dortmund (“Schlemmer Atlas”), mit der begehrten Auszeichnung “Aufsteiger des Jahres 2012” geehrt.

Angefangen hat der gebürtige Westfale in der Lehre bei Deutschlands großen Köchen wie Heinz Winkler, Gerd Käfer und Heinz Beck. Seit 2005 zaubert Frank Buchholz seine Leckereien im eigenen Restaurant in Mainz. Dabei stehen für ihn seine Gäste im Vordergrund: „Denn erst sie geben mir die Legitimation, meinen Beruf als Koch auszuüben. Ich koche für Euch, nicht für die Kritiker“, meint der 44-Jährige. Kommunikation ist für ihn das A und O, natürlich mit seinen Angestellten, aber auch gerne mit seinen Gästen. Ihr Feedback motiviert ihn.

Frank Buchholz bedauert es sehr, dass viele Menschen heutzutage nicht mehr genussfähig sind und sich in der Schnelligkeit des Alltags verlieren. Seinen Gästen diese Fähigkeit mit seinen Kreationen wiederzugeben, ist sein oberstes Ziel. Diesen Leitgedanken beherzigt er konsequenterweise auch selbst und nimmt sich für die Auswahl seiner Produkte gerne viel Zeit. Um die beste Qualität zu gewährleisten, lässt er viele sogar eigens für das Restaurant anbauen.

Auch im privaten Bereich versucht er, die Dinge zu entschleunigen. Seine Frau und seine zwei Söhne unterstützen ihn bei der Arbeit und schaffen den nötigen Ausgleich. „Ohne meine Familie, bei der ich Kraft und Energie tanke, wäre all das nicht möglich“, sagt er.

Die Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten bisher:
2012 Frank Buchholz, Restaurant Buchholz, Mainz
2011 Jörg Müller, Romantik Hotel & Restaurant Jörg Müller, Westerland, Sylt
2010 Stefan Neugebauer, Deidesheimer Hof – Restaurant Schwarzer Hahn, Deidesheim2009 Günther Kroack, Rossini Restaurant, AIDAbella
2008 Jörg Sackmann, Romantik Hotel Sackmann – Schlossberg, Baiersbronn
2007 Klaus Erfort, Gästehaus Klaus Erfort, Saarbrücken
2006 Karl-Emil Kuntz, Zur Krone, Herxheim
2005 Christian Bau, Restaurant Schloss Berg im Victor’s Privat Hotel, Perl


„Die Bank“ ist „Bar des Jahres 2012“

„Die Bank“ – hier ist der Name Programm. 1897 erbaute der Berliner Architekt Wilhelm Martens, ein Spezialist für Bankgebäude, das Stadtpalais in der Hamburger Innenstadt. Gut einhundert Jahre lang beherbergte das eindrucksvolle Gebäude die Hypothekenbank. In der ehemaligen Kassenhalle werden nun seit 2005 die Cocktailshaker und Weinflaschen geschwungen.

Welchem Zweck die Räumlichkeiten vormals dienten, verrät noch heute der Name der Bar. Diese einzigartige Location überzeugte die Schlemmer Atlas-Jury, die „Die Bank“ mit dem Titel „Bar des Jahres 2012“ auszeichnet.

Auf über 400 Quadratmetern lädt „Die Bank“ zu entspannten Abenden ein. Die wunderschöne Architektur mit ihren Säulen und reichverzierten Decken ist bei der Modernisierung des Gebäudes erhalten geblieben. Auch die alten Tresorräume erstrahlen weiterhin in prunkvollem Glanz. Die Ausstattung präsentiert sich mit rotbraunen Lederstühlen und viel indirektem Licht, modern, aber zurückhaltend und passt sich somit der geschichtsträchtigen Umgebung hervorragend an. In dieser außergewöhnlichen und exklusiven Atmosphäre serviert Barchef Silvan Holk seinen Gästen ab 22 Uhr nicht nur mehr als 40 verschiedene Cocktails, sondern auch eine große Auswahl erlesener Weine und hochkarätiger Spirituosen. An der 20 Meter langen Bar und bei den 60 Steh- und Sitzgelegenheiten findet wirklich jeder ein Plätzchen.

Wer nun nicht in Hamburg ist, muss nicht verzagen. Denn „Die Bank“ gibt es auch als Mitbringsel oder Geschenk für zu Hause. Neben exklusiven Weinen können auch Accessoires, wie Schürzen oder Krawatten, sowie Teller und Gläser direkt an der Bar gekauft oder über das Internet bestellt werden. Die Schlemmer Atlas-Redaktion sowie das an der Wahl beteiligte Haus Moët & Chandon freuen sich, diese außerordentliche Location mit dem Titel „Bar des Jahres 2012“ auszuzeichnen.

Die Auszeichnung „Barkeeper/Bar des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:
2012 DIE BANK, Hamburg
2011 The Curtain Club im Hotel The Ritz-Carlton, Berlin
2010 falk’s im Hotel Bayerischer Hof, München
2009 20up, Empire Riverside Hotel, Hamburg
2008 Schumann’s (Charles Schumann), München
2007 Andreas Lanninger, Maritim Hotel Berlin, Berlin
2006 Maria Carmenza Nieto Soto, AIDAblu
2005 Thorsten Eberhardt, ArabellaSheraton Grand Hotel, Frankfurt am Main
2004 Luis de Gouveia, Excelsior Hotel Ernst, Köln

Kathrin Beulshausen

Kathrin Beulshausen

Kathrin Beulshausen ist die „Concierge des Jahres 2012“
Hervorragende Kontakte, Offenheit und vor allem Fingerspitzengefühl − all diese Eigenschaften zeichnen einen guten Concierge aus. Dass Kathrin Beulshausen diese Attribute erfüllt, zeigt schon ihr strahlendes Lächeln, mit dem sie die Gäste des Hauses begrüßt. Als gebürtige Hamburgerin kennt sie die Stadt wie ihre Westentasche und überrascht Besucher immer wieder mit wertvollen Insider-Tipps. Für ihre Professionalität und Herzlichkeit mit der sie ihrer Arbeit nachgeht erhält sie von der Redaktion des Schlummer Atlas den Titel „Concierge des Jahres 2012“.

Als Concierge hat Kathrin Beulshausen ihren Traumberuf gefunden. Selbst gerne auf Reisen, weiß sie, worauf es bei der Gästebetreuung ankommt und welche Hinweise gewünscht werden. Die Begeisterung, die sie täglich in den Augen ihrer Gäste sieht, ist ihr Motivation genug. Seit der Eröffnung im Jahr 2004 erfüllt sie aufmerksam und diskret die individuellen Wünsche der Besucher im Design-Hotel East Hamburg.

Doch damit nicht genug! Seit 2006 ist Kathrin Beulshausen Mitglied und Trägerin der Goldenen Schlüssel, dem einzigen Berufsverband der Hotelportiers in Deutschland. Allein die goldenen Schlüssel zu tragen, ist eine große Ehre, denn sie stehen für einen exzellenten und herausragenden Service.

Kathrin Beulshausen geht jedoch noch einen Schritt weiter. Seit Februar 2011 leitet sie die Sektion Hamburg innerhalb des Verbands. Im Rahmen dieses Amtes ist sie regelmäßig auf internationalen Kongressen zugegen. Ihr Engagement zeichnet die Schlummer Atlas-Redaktion dieses Jahr mit dem Titel „Concierge des Jahres 2012“ aus. Herzlichen Glückwunsch!

Die Auszeichnung „Concierge des Jahres“ von der Schlummer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:
2012 Kathrin Beulshausen, Design Hotel east, Hamburg
2011 Christian Netzle, Geisel Privathotels – Hotel Königshof, München
2010 Frank Biedermann, Taschenbergpalais Kempinski Dresden, Dresden
2009 Massimo Francucci, Vier Jahreszeiten Kempinski, München
2008 Franco Busetti, InterContinental Frankfurt, Frankfurt am Main
2007 Raffaele Sorrentino, Adlon Kempinski, Berlin
2006 Iris Pinnen, Kempinski Hotel Atlantic, Hamburg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *