Close

July 24, 2012

10 Jahre Althoffs Festival der Meisterköche

(Bergisch-Gladbach, 24. Juli 2012) Althoffs Festival der Meisterköche feiert zum Jubiläum am 26. August 2012 so viele Sterne wie noch nie im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. 20 Spitzenköche mit insgesamt 36 Sternen im Guide Michelin, 231 Gault Millau-Punkten und 38 Feinschmecker F geben sich am 26. August zu Althoffs Festival der Meisterköche die Ehre: darunter sind neben dem im Mai von seinen Kollegen zum „Koch der Köche“ gewählten Hausherr Joachim Wissler, die Drei-Sterne-Köche Jonnie Boer (Restaurant De Librije, Zwolle) und Klaus Erfort (Gästehaus Klaus Erfort, Saarbrücken). Kreative Gaumenfreuden bereiten zudem die Zwei-Sterne-Küchenchefs Kevin Fehling, Dirk Luther, Dieter Koschina, Silvio Nickol, Gerhard Wieser, Heiko Nieder, Thomas Martin, Erik van Loo, Onno Kokmeijer sowie die Sterneköche Akira Oshima und Mark Jordan. Selbstverständlich sind die Meisterköche der Althoff Hotel & Gourmet Collection – Nils Henkel, Christian Jürgens, Bernhard Diers, Hans Sobotka und Thierry Thiercelin – wieder mit von der Partie.

10 Jahre Althoffs Festival der Meisterköche am 26. August: so viele Sterne wie noch nie im Grandhotel Schloss Bensberg

10 Jahre Althoffs Festival der Meisterköche am 26. August: so viele Sterne wie noch nie im Grandhotel Schloss Bensberg

Mit Jonnie Boer, Erik van Loo, Küchenchef des Parkheuvel Rotterdam, Onno Kokmeijer, Küchenchef des Ciel Bleu in Amsterdam und Akira Oshima, Küchenchef des Okura Hotels in Amsterdam, liegt in diesem Jahr der Fokus auf der niederländischen Küche. Meerestiere aus der Nordsee und dem Ijsselmeer, Bommeriger Speck und Opperdoezer ronde, eine regionale Kartoffelsorte, zählen zu den Zutaten dieser Spitzenköche. Akira Oshima verbindet die traditionelle japanische Kaiseki-Küche mit niederländischen saisonalen Zutaten wie Spargel und grünem Hering.

Das zehnte Festival der Meisterköche beginnt am Sonntag, den 26. August um 13.00 Uhr, mit einem Champagnerempfang in der Lobby des Schlosses. Von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr sind die Säle für den „Walking Lunch“ geöffnet, der alle Gäste auf eine kulinarische Reise durch das Schloss und den barocken Schlossinnenhof führt. Für die musikalische Begleitung sorgt eine Live-Band. Der Eintritt zu Althoffs Festival der Meisterköche inklusive aller angebotenen Speisen und Getränke kostet 235 Euro pro Person.

Althoffs Festival der Meisterköche – ein Rückblick
Die Idee für das seit 2002 jährlich stattfindende Gourmetfestival im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach fand ihren Ursprung bei Dieter Müller, dem ehemaligen Küchenchef des Gourmetrestaurant Lerbach. Die erste Ausgabe der heute als „Althoffs Festival der Meisterköche“ etablierten Veranstaltung war ein Klassentreffen unter Freunden zum 30-jährigen Berufsjubiläum von Dieter Müller. „Ein absoluter Erfolg, der einfach eine größere Bühne brauchte“, so Andreas Schmitt, Vice President Operations der Althoff Hotel & Gourmet Collection und Hoteldirektor des Grandhotel Schloss Bensberg.

Seither versammelt Thomas H. Althoff einmal im Jahr die Spitzenköche der Althoff Hotel & Gourmet Collection sowie nationale und internationale Gastköche im Grandhotel Schloss Bensberg. So war beispielsweise im Jahr 2009 René Redzepi (Restaurant Noma**, Kopenhagen, Dänemark) zu Gast, noch bevor er sich nun bereits im dritten Jahr als Nummer eins in der Weltrangliste „San Pellegrino World’s 50 best Restaurants“ durchsetzte. 2010 servierte der renommierte finnische Küchenchef Hans Välimäki (Restaurant Chez Dominique**, Helsinki, Finnland) seine nordischen Kreationen. Im letzten Jahr begeisterte der spanische Küchenchef Quique Dacosta (Quique Dacosta Restaurante**, Denia) die Feinschmecker. Andere Spitzenköche wie Sven Elverfeld, Juan Amador, Thomas Bühner, Klaus Erfort aber auch Norbert Niederkofler, Onno Kokmeijer sowie der in Tokio geborene Akira Oshima haben bereits mehrmals am Festival teilgenommen.
Kulinarische Höhepunkte aus den vergangenen zehn Jahren

2005:
Maria Santandera (Restaurant La Tenda Rossa, Florenz) :
Ravioli mit toskanischem Schwein

2006 :
Jonnie Boer (Restaurant De Librije, Zwolle)
Nordsee Langoustinen mit Wasabi, Gurke, Pandan und Karotten

2007:
Jannis Brevet (Restaurant „Inter Scaldes“, Kruiningen)
Zeeland-Austern, süß-sauer, Zwiebelsüppchen
Perles pommes fruit und Albufeira-Creme an Mais und Trüffelsaftgelee
lackierter geräucherter Aal und weichgekochtes Hühnerei mit Blumenkohl sowie Krustentiercremesuppe an Kaviar

2008:
Onno Kokmeijer (Restaurant Ciel Bleu, Hotel Okura, Amsterdam)
Surf & Turf “Ciel Bleu Style”

2009:
Norbert Niederkofler (Restaurant St. Hubertus, St. Kissian)
Buchweizenravioli mit Büffelricotta auf Fond von Bobby-Bohnen und Calamaretti-Spillo

2010:
Hans Välimäki (Restaurant Chez Dominique, Helsinki)
Marinierter Wildlachs mit Gurke und Räucherlachs Rogen und “Vorschmack” mit Rote-Bete- Mayonnaise

2011 :
Quique Dacosta (Quique Dacosta Restaurante, Denia)
Cuba Libre von der Gänseleber

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *