Mandala Hotel Berlin eröffnet am 01. September wieder – Sanierung beendet

(Berlin, 01. September 2013) Und Berlin kann es doch: Pünktlich zum 1. September 2013 eröffnet das Mandala Hotel in Berlin nach zehnwöchiger Sanierungsarbeiten im kompletten Gebäude. Renoviert wurden auch 70 Prozent der Gästezimmer.

„Luxuserfahrungen und die Ansprüche unserer Gäste kennen keine Kompromisse“,so Lutz Hesse, einer der beiden Geschäftsführer des Mandala Hotels. Daher haben sich Hesse und sein Geschäftspartner Christian Andresen bei den umfangreichen Baumaßnahmen an den Rohrsystemen des Gebäudes in der Potsdamer Straße 3 bewusst gegen eine mehrere Monate andauernde Bauphase bei laufendem Hotelbetrieb und gegen Beeinträchtigungen für das anspruchsvolle internationale Luxusklientel des Hauses entschieden. Stattdessen ist gemeinsam mit dem Eigentümern der Immobile, der SEB Asset Management AG, und der Immobilienverwaltungsgesellschaft PPMG eine knappe Bauphase von nur zehn Wochen angesetzt und eine komplette Schließung des Hotelbetriebs mit seinen 157 Studios und Suiten inklusive der Outlets “Facil”, “Ono Spa” sowie der “Qiu Lounge” vom 24. Juni bis zum 31. August beschlossen worden.

Nur die langfristige Bauvorbereitung der PPMG, die Potsdamer Platz Management GmbH, die bereits im September 2012 mit der Planung startete,  sowie die Bereitschaft, kompromisslos die erforderlichen Finanzmittel in die Hand zu nehmen, und die professionelle Umsetzung der logistischen Herausforderungen des kompletten Aus- und Einzugs des Hotelinventars, haben es ermöglicht, dass der knapp bemessene Zeitplan eingehalten werden konnte.

Für die Koordination und Planung dieses Großprojektes zeichnen das Architekturbüro Maske + Suhren, das Ingenieurbüro Biek und das Umzugsunternehmen Scholz und Zapf verantwortlich. Sie sorgten dafür, dass bis zu 380 Mitarbeiter von 45 unterschiedlichen Gewerken Hand in Hand arbeiten, unter anderem allein 2,5 Kilometer Rohrleitungen und 3500 Quadratmeter Teppich verlegt wurden und von der kompletten Sterneküche im “Facil” bis zum einzelnen Kleiderbügel in den begehbaren Kleiderschränken der Suiten jeder einzelne Gegenstand unbeschadet aus- und eingeräumt wurde .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.584 Followern an

%d Bloggern gefällt das: