Ramada Hotel Frankfurt an der Oder

Flüchtlingshotel – das neue Geschäftssegment

Von Carsten Hennig, Chefredakteur von gastronomie & hotellerie — Da also war die Meldung, vor der sich viele fürchten: Flüchtlinge checken ins Vier-Sterne-Hotel ein. So geschehen im Ramada Hotel in Frankfurt/Oder. Das gesamte Haus wurde für eine nicht öffentliche Übernachtungs- und Verpflegungpauschale je F-Gast (“Refugees are very welcome”) angemietet. Für Facebook-Hasskommentatoren aus der breiten Masse der überforderten Bevölkerungsteile ein gefundendes Fressen. Die “Junge Freiheit”, nicht gerade als intellektuell-freidenkende Zeitung gerühmt, titelte flugs: “Asylbewerber beziehen Nobel-Hotel”. Die entsprechenden Online-Kommentare sprechen Bände. Bislang galten allemal notleidende, heruntergekommende Herbergen als relevante Hotelreste für die Unterbringung der neuen Gäste. Doch die blanke Not der Behörden, winterfeste Dächer und Wände für die Teilnehmer der neuen Völkerwandung zu finden, treibt sie eben auch zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

Puneet Chhatwal

Steigenberger plant neues Hotel am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main – Eröffnung 2018

(Frankfurt/Main, 25. August 2015) Steigenberger plant Hotel Nr. 7 in Mainhattan: Das neue 400-Zimmer-Hotel wird direkt am Südausgang des Hauptbahnhofs gebaut. Eröffnung soll 2018 sein. Das Hotelprojekt ist Teil einer Gesamtentwicklung, welche zudem ein öffentliches Parkhaus und den neuen Busbahnhof der Stadt Frankfurt beinhaltet, um den derzeitigen Verkehrsfluss weiter zu optimieren

Jörg Klostermann

Jörg Klostermann ist neuer Direktor im Iberotel Fleesensee

(Fleesensee, 28. August 2015) Das Iberotel Fleesensee steht ab dem 1. September unter neuer Leitung: Jörg Klostermann (51) übernimmt die Position des Hoteldirektors in dem Viereinhalb-Sterne-Hotel an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Coffee to go - Einweg-Pappbecher als wachsende Müll-Flut (Foto Holzmann/DUH)

Coffee to go: Einweg-Pappbecher als große Umweltverschmutzer? Initiative für Verbrauchssteuer von 20 Cent auf Wegwerfbecher

(Berlin, 01. September 2015) Es ist ein Ärgernis und schädlich für die Natur: Immer mehr weggeworfene Coffee to go-Becher verschmutzen und belasten die Umwelt. Alleine in Deutschland werden stündlich 320.000 der Einwegbecher verbraucht, pro Jahr sind das fast drei Milliarden Stück. Für deren Herstellung werden zehntausende Tonnen Holz und Kunststoff sowie Milliarden Liter an Wasser benötigt. Für die Produktion ist jährlich eine Energiemenge nötig, mit der man eine Kleinstadt versorgen könnte. Die Einweg-Becherflut nimmt stetig zu, denn seit Jahren steigt die Kaffeenachfrage kontinuierlich an und vor allem für die jüngere Generation ist der Kaffee für unterwegs nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken.

Green Hospitality

“Grüne Hotels” mit Umsatzsteigerungen: Nachhaltigkeitskonzept lohnt sich – Urlaub in der Natur: Schützenswerte Landschaft

(Hamburg, 31. August 2015) Eine Branche denkt um: Nachdem immer mehr Verbraucher dazu übergehen, beim Kauf von Lebensmitteln oder Kleidung den Aspekt der Nachhaltigkeit mit einzubeziehen, wird auch die Urlaubsreise auf die Auswirkungen für Mitarbeiter und Umwelt überprüft. Bereits jetzt legen laut einer aktuellen Umfrage rund 14 Prozent aller deutschen Touristen Wert auf eine ökologische Vertretbarkeit ihres Urlaubs; drei Viertel sind gar bereit, auch Mehrkosten zu tragen. Für Hotelbetreiber erwächst aus dem “Grünen Hotel” also eine echte Chance.

Carsten Hennig - Porträt 3

Carsten Hennig ist neuer Chefredakteur von gastronomie & hotellerie – Unternehmer-Magazin für Hotel, Restaurant und Küche erweitert Medien-Portfolio mit HOTELIER TV & RADIO

Carsten Hennig ist neuer Chefredakteur von “gastronomie & hotellerie”

China Chinesische Touristen

Immer mehr Gäste aus dem Ausland: Alle Bundesländer sind Gewinner – Deutschland-Tourismus weiter im Aufwind

(Frankfurt am Main, 28. August 2015) Sowohl kurz- als auch langfristig profitieren alle Bundesländer von der kontinuierlich wachsenden Beliebtheit des Reiselandes Deutschland. Bundesweit lag nach Angaben des Statistischen Bundesamtes die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten im Jahr 1993 bei 34,7 Millionen, 2009 bei 54,8 Millionen und erreichte 2014 den Rekordwert von 75,6 Millionen.

acomodeo.com

Noch ein Buchungsportal für Service Apartments: acomodeo.com will 100.000 Apartments in 106 Ländern buchbar machen – Living Hotels startete mit apartmentshotels.com Direktbuchung

(Frankfurt/Main, 31. August 2015) Großes haben sich die Frankfurter Gründer von acomodeo.com vorgenommen: Das neue Buchungsportal soll zum nun angekündigten Start im Herbst rund 100.000 Service Apartments in 106 Ländern buchbar machen. Damit drängt ein neues Mittlerpoprtal in das wachsene Segment der Boardinghäuser. Im Frühsommer erst startete Living Hotels das eigene Buchungsportal apartmenthotels.com.

Good Morning Hoteliers (49): Hotelmanagement mit HOTELIER TV & RADIO – Apps immer wichtiger für Hotelbuchungen – Neuer Wochengruss von Carsten Hennig:

Good Morning Hoteliers (49): Hotelmanagement mit HOTELIER TV & RADIO – Apps immer wichtiger für Hotelbuchungen – Neuer Wochengruss von Carsten Hennig

Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 49: Hotel-App 3.0 – Die neuen Apps können wesentlich mehr als Zimmerreservierungen von unterwegs. In den “Future Hotels” (In Wien die Hotels Ruby & Schani sowie auch die Low-Budget-Hotelkette Prizeotel) kann man per Smartphone-App direkt in die Zimmer einchecken. Bei Accor Hotels kann man künftig per App die gesamte Reise buchen und organisieren (Flüge, Zugtickets, Hotelzimnmer, Taxis) sowie Room Service ordern und Kundenbindungsprogramm checken. Per App – mit Partner Paypal oder Yapital – bezahlt man seine Zimmerrechnung, u.a. bei Novum Hotels, Dorint oder A&O. Und im Spaßresoprt auf Mallorca (Sol Wave House) knüpft man per “Flirtie”-App neue, heiße Kontakte.

Sprachen lernen mit HOTELIER TV und LinguaTV - Demolektion "Welcoming Guests/Checking In" jetzt ausprobieren: http://www.hoteliertv.net/sprachen-lernen

Sprachen lernen mit HOTELIER TV und LinguaTV – Demolektion “Welcoming Guests/Checking In” jetzt ausprobieren

HOTELIER TV und LinguaTV laden Sie ein, eine neue, effiziente und multimediale Art des Sprachtrainings zu entdecken. Mit dem mehrfach ausgezeichneten Online-Videotraining von LinguaTV lernen Sie einfach und schnell praxisrelevante Vokabeln, wichtige Redewendungen sowie deren Aussprache und korrekte Anwendung in authentischen Situationen. Ob fachbezogenes Englisch für die Hotellerie, Business Englisch oder Französisch – so wird Ihnen Sprachen lernen Spaß machen! Und das Beste: Als Zuschauer von HOTELIER TV erhalten Sie bei LinguaTV 10% Rabatt.

HOTELIER TV & RADIO - Täglich neue Sendungen: www.hoteliertv.net

HOTELIER TV & RADIO: Täglich neue Sendungen

Täglich neue Sendungen! HOTELIER TV & RADIO bringt interessante Video- und Audio-Beiträge: http://www.hoteliertv.net

Ramada Hotel Frankfurt an der Oder

Flüchtlingshotel – das neue Geschäftssegment

Von Carsten Hennig, Chefredakteur von gastronomie & hotellerie — Da also war die Meldung, vor der sich viele fürchten: Flüchtlinge checken ins Vier-Sterne-Hotel ein. So geschehen im Ramada Hotel in Frankfurt/Oder. Das gesamte Haus wurde für eine nicht öffentliche Übernachtungs- und Verpflegungpauschale je F-Gast (“Refugees are very welcome”) angemietet. Für Facebook-Hasskommentatoren aus der breiten Masse der überforderten Bevölkerungsteile ein gefundendes Fressen. Die “Junge Freiheit”, nicht gerade als intellektuell-freidenkende Zeitung gerühmt, titelte flugs: “Asylbewerber beziehen Nobel-Hotel”. Die entsprechenden Online-Kommentare sprechen Bände. Bislang galten allemal notleidende, heruntergekommende Herbergen als relevante Hotelreste für die Unterbringung der neuen Gäste. Doch die blanke Not der Behörden, winterfeste Dächer und Wände für die Teilnehmer der neuen Völkerwandung zu finden, treibt sie eben auch zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

Ulrich Jander

Immer mehr Auflagen für Hotels – Was wirklich wichtig ist

Von Ulrich Jander – September 2015

Immer häufiger erreichen uns Anfragen von Hotels, die auf angeblich fällige Wartungen, fehlende Aushänge, nötige Versicherungen, Verbandskästen und Sanitätsräume und vieles andere hinweisen. Oft wird gleich dabei auf saftige Geldstrafen verwiesen, falls etwas fehlen sollte. Hier wird immer mehr mit der großen Bußgeldkeule gedroht und die Hoteliers sind dann geneigt, dem schnell nachzugeben. So drohte jetzt eine Versicherung einem Hotel damit, wenn keine Brandverhütungsschau stattfinde, würde die Berufsgenossenschaft das Hotel stilllegen. Jedoch: So schnell geht eine Stilllegung schon mal nicht!

Carsten Hennig - Porträt 3

Carsten Hennig ist neuer Chefredakteur von gastronomie & hotellerie – Unternehmer-Magazin für Hotel, Restaurant und Küche erweitert Medien-Portfolio mit HOTELIER TV & RADIO

Carsten Hennig ist neuer Chefredakteur von “gastronomie & hotellerie”

Jin Jiang Hotels

Hotelkonzerne: Mega-Merger stehen an – Chinesische Hotelketten wollen westliche Hotelkonzerne übernehmen – Etliche Hotelketten stehen zum Verkauf

(Hamburg, 01. September 2015) Spannende Zeiten: In der internationalen Tophotellerie bahnen sich neue Mega-Hochzeiten an. Noch im Laufe diesen Jahres könnte es zu großen Übernahmen und Fusionen von Hotelkonzernen kommen. Auffallend ist der Drang chinesischer Hotelgruppen, westliche Ketten zu kaufen. Tophotelprojects.com hat die aktuelle Marktentwicklung aufgelistet.

Arbeitgeber-Broschüre Potenziale nutzen - geflüchtete Menschen beschäftigen

Flüchtlinge einstellen – was ist zu beachten?

(Berlin, 01. September 2015) Die neue Vöklkerwanderung stellt auch die deutsche Hotellerie und Gastronomie vor neue Herausforderungen: Die Auslese von Fachkräften und besonderer Talente unter den geflüchteten Menschen, die dauerhaft in Deutschland bleiben können, wird neben den administrativen Anforderungen eine der größten Hürden in der Gewinnung neuer Mitarbeiter sein. Die Eingliederung in die Mitarbeiter-Teams, Schulungen und Sprachkurse sind die nächsten Hauptaufgaben. Grundsätzliche Fragen dazu hat die Bundesagentur für Arbeit in der neuen Broschüre “Potenziale nutzen – Geflüchtete Menschen beschäftigen” zusammen gefasst.

Top-Beiträge

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 4.266 Followern an